⌈Rezension⌋ Nena Tramountani: Play & Pretend

Buchinfos

Titel: Play & Pretend

Autorin: Nena Tramounani

Genre: Liebesroman/New Adult

Verlag: Penguin Verlag

Erschienen: 12. Juli 2021

Seitenanzahl: 464 Seiten

Preis: 9,99 € e-book | 12,00 € Taschenbuch


Inhalt

Auf der Bühne kann Briony alles sein, was sie im echten Leben nicht ist. Die Schauspiel-Studentin liebt es, in fremde Rollen zu schlüpfen, doch kaum jemand kennt den wahren Grund dafür. Nur ihr attraktiver Schauspielkollege Sebastian versucht hartnäckig herauszufinden, was sie im Rampenlicht vergessen will.

Ausgerechnet mit ihm muss sie sich auf die Hauptrollen eines Theaterstücks vorbereiten. Der Gedanke, dass sie darin das Liebespaar spielen sollen, lässt Brionys Herz höher schlagen. Sie will sich nicht eingestehen, dass sie Sebastians Nähe genießt – denn gleichzeitig macht er ihr Angst. Besonders in den Momenten, wenn sich sein Blick plötzlich verdunkelt und Briony ahnt, dass sie nicht als Einzige ein Geheimnis verbirgt …


Meine Meinung

Wow, was für ein Buch! Hinten auf dem Buchcover steht „Willkommen in der heißesten WG Londons“. Dieser Satz hat in mir ein bisschen die Befürchtung ausgelöst, dass es so ein typischer Teenie-Party-Liebesroman ist. Das ist es nicht im geringsten!

Zwar geht es auch hier um die erste richtige große Liebe. Die Geschichte spielt sich aber zwischen zwei so besonderen Menschen ab, die mit noch ganz anderen Problemen zu kämpfen haben. Probleme, die nicht alltäglich und gleichzeitig doch viel weiter verbreitet sind, als man eigentlich annimmt.

Das Buch enthält (nicht umsonst) eine Triggerwarnung für Menschen, die mit diversen psychischen Problemen zu kämpfen haben.

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich dieses Buch in Worte fassen soll. Es ist wirklich extrem tiefgründig und die beiden Hauptcharaktere sind wahnsinnig gut ausgearbeitet und gehen wirklich ans Herz. Es tut teilweise weh, dieses Buch zu lesen und ist gleichzeitig unwahrscheinlich schön.

Schreibe einen Kommentar